Die "Winzer-Aktie"

-Investment in Wein-

investiere mit uns in weinbau auf mallorca

Sicher dir eine hochprozentige Rendite

von mehr als 14%* p.a.

 

Investitionen lohnen sich – und wir nehmen Dich mit

Wir investieren in Weingüter, Weinberge und Gemeinschaftsproduktionen mit jungen Winzern auf Mallorca, um ausgefallene Spitzenweine in kleiner Auflage zu produzieren.
Wir erntenTrauben vom Feld, lassen Jungweine daraus herstellen und steigen dann in die Veredelung ein. Außerdem testen wir Jungweine, die unsere talentierten, mallorquinischen Jungwinzer hergestellt haben, kaufen die Besten von ihnen ein und nutzen diese für den weiteren Ausbau zu höherwertigen Weinen, oder zur Veredelung unserer Weine. Anschließend kümmern wir uns um Lagerung und Vermarktung. Die Kosten optimieren wir, indem wir die gesamte Wertschöpfungskette in unserer Hand halten.

 

HINWEIS:

Die „WINZER-AKTIE“ ist KEIN Wertpapier im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (D), des Obligationenrechts (CH) oder anderer analoger Rechtsvorschriften. Sie begründet KEINE Inhaberrechte oder Gewinnbezugsrechte an dem emittierenden Unternehmen. Sie ist auch nicht an einer Börse oder anderweitig handelbar. Die „WINZER-AKTIE“ ist vielmehr ein Anspruch des Bezugsberechtigten auf Gewährung bestimmter, vorstehend bezeichneter Lieferungen und Leistungen des emittierenden Unternehmens in einem bestimmten Leistungszeitraum.

Der Bezugsberechtigte erwirbt mit dem Erwerb einer „WINZER-AKTIE“ den Anspruch auf den jährlichen Bezug von Weinen aus der aktuellen Jahrgangsproduktion, sowie den folgenden Jahrgangsproduktionen, sowie auf die beschriebenen Leistungen und Gutscheine. Der Erwerb mehrerer „WINZER-AKTIEN“ ist möglich; die Bezugsrechte erhöhen sich entsprechend der Anzahl der erworbenen „WINZER-AKTIE“. Die „WINZER-AKTIE“ ist übertragbar und vererbbar, allerdings nur mit Zustimmung des Weingutes welches über jeden Übertragungsvorgang informiert werden muss.

Rechteinhaber ist jeweils nur die im Register des Weingutes verzeichnete Person. Buchungen und Bezugsrechte können nur von dieser Person wahrgenommen werden. Soweit das Weingut nicht über Übertragungen informiert wurde, bzw. diese nicht ausdrücklich bestätigt hat, gilt weiterhin der letztbenannte Bezugsberechtigte als Anspruchsinhaber.

 

Scroll to Top